Was für Menschen sind das? | Kritische Kommentare

Was für Menschen sind das eigentlich, die mich auf YouTube, Instagram, Facebook, Twitter und per E-Mail und WhatsApp anschreiben, und mir einreden wollen, dass mein Leben zu gefährlich ist? Es könnten natürlich die Kriminellen selbst sein, die ihre Ruhe haben wollen, und denen ich dauernd auf den Schlips trete, indem ich ihre Parkplätze verwende. Sie wollen halt nicht entdeckt werden. Oder es sind die Opfer, die schon so viel Schlechtes erlebt haben, vielleicht Misshandlung schon in der Kindheit, oder Mobbing in der Schule, oder in der Arbeit, und die deshalb denken, die ganze Welt wäre schlecht. Ich glaube, sie fühlen sich dann besser, wenn sie anderen erfolgreich einreden können, dass sie Recht haben. Sie gehen so in ihrem Selbstmitleid unter, dass das einzige, was sie über Wasser hält, das Runterziehen der anderen ist. Aber ich lasse mich nicht herunterziehen. Ich bin happy mit meinem Leben. Ich habe keine Angst. Natürlich bin ich vorsichtig. Ich sage keinem genau, wo ich bin. Aber ich glaube nicht daran, dass mir etwas geschehen wird. Es gibt nicht so viele böse Menschen auf der Welt. Es kommt einem höchstens manchmal so vor, wenn man die Nachrichten hört oder zu viel Fernsehen guckt. Die meisten Menschen sind eigentlich von Grund auf gut. Und selbst die bösen Menschen sind eigentlich nur verirrte gute Menschen. Vielleicht finden sie ja irgendwann wieder auf den richtigen Weg zurück. Solange sie auf ihren Irrwegen herumlaufen, werde ich ihnen mit Sicherheit nicht begegnen. Denn ich bin überzeugt, dass das Gute seinen eigenen Weg nimmt. Und dass das Böse vom Guten abgestoßen wird. Natürlich kann das niemand beweisen. Wir sind nur Menschen. Wir wissen nicht alles. Aber an etwas zu glauben, macht Sinn. Und wenn ich schon an etwas glaube, dann glaube ich lieber an etwas Gutes.

Wer ich bin:

Ich bin die Wasser-, Wald- und Wiesen-Fee. Ich bin Nachhilfelehrerin für Deutsch für alle Niveaus, aber auch für Anfänger in Englisch, Französisch und Spanisch. Ich bin Herausgeberin des Wanderführers Wirte am Wasser, eines monatlich erscheinenden Online Magazins, in dem es um das Reisen, Campen und Wandern geht. Ich lerne Italienisch und Russisch und übersetze mit meinen muttersprachlichen Lernpartnern meine zweisprachigen Geschichten. Ich habe einen YouTube Kanal, eBooks, einen Blog und einen Podcast, wo ich in sechs Sprachen über meine Reisen und mein Leben im Auto berichte. Komm mit! Meine Affiliate Links zu den Produkten , die ich verwende, findest du in meinem Linktree. Das ist immer der erste Link in jeder Beschreibung und in jedem Social Media Profil. Durch die Affiliate Links bekomme ich eine ganz kleine Provision. Jeder Cent hilft mir. Vielen lieben Dank. 

Alles, was ich habe:

Der Wanderführer Wirte am Wasser:

Ammersee: 

Starnberger See:

Thermen in Bayern:

Teneriffa 1:

Teneriffa 2:

Teneriffa 3:

Loisach:

Isar:

Tegernsee:

Königssee:

Chiemsee:

Bodensee 1:

Bodensee 2:

Altmühl:

Weißer Main:

Roter Main:

Main-Donau-Kanal 1:

Meine Videos: 

Wo ich wann bin:  

Bis Ende März 2021: Main-Donau-Kanal

April 2021: Bodensee Teil 3

Mai 2021: Vierwaldstättersee

Unterricht: 

Meine Angebote: 

Mein Shop: 

#wanderführer #vanlife #carlife ‪#parkitwhereyouloveit #parkitloveit #homeiswhereyouparkit #LebenimSUV #vanlifeeurope #vanlifediaries #instanature #outdoors #suv #Bayern #skodakodiaq #lebenimauto #livinginacar #vanlifemoment #Sprache #Fremdsprache #Deutschland #Sprachreise #Wandern #carlife #LebenimSUV #Minimalismus ‪#ebooks #Stories #Geschichten #Nacktbaden #zweisprachigegeschichten #Sprachenlernen #languagestudies ‬ 

Please follow and like us:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.