Nackt duschen am Parkplatz | Abschied vom Königssee | Vanlife im VW Touran

Nackt duschen am Parkplatz | Abschied vom Königssee | Vanlife im VW Touran

Immer wieder bin ich überrascht über die Verschiedenheit der Kommentare zu meinem Lebensstil. Warum nur können sich immer wieder Menschen überhaupt nicht vorstellen, einfach, simpel, minimalistisch zu leben? Ist doch gar nicht schwer. Man könnte ja auch noch einfacher leben. Ohne Auto. Ohne warmes Essen. Ohne Shampoo. Geht auch. Aber was das betrifft, habe ich wohl herausgefunden, was die Leute so schockiert. Wenn ich meine Reaktion anschaue gegenüber jemandem, der sagt, er kommt ohne Auto, ohne Hütte, ohne Shampoo, ohne warmes Essen aus, dann ist mir klar, wie andere sich fühlen, wenn ich sage, dass ich keine Dusche, kein Klo, keine Küche habe. Man beschäftigt sich einfach im Alltag zu wenig mit dem Gedanken, was theoretisch noch möglich wäre. Man ist einfach festgefahren im täglichen Hamsterrad. Zum Glück konnte ich teilweise ausbrechen. Seit Freitag arbeite ich wieder Nachtschicht im Hotel. Morgen hole ich mein Viech in Teneriffa ab, und damit enden vier Monate der finanziellen Sorgen wegen der Mietautokosten und dem Wegfall meiner drei größten Auftraggeber. Ich habe trotzdem nicht das Gefühl, dass ich mit meinen Vanlife Sprachreisen, dem Online Sprachunterricht, meinem sechssprachigen Buch und meinem Wanderführer Wirte am Wasser falsch liege und keines der Projekte Erfolg haben wird. Es dauert einfach nur länger, die Reichweite aufzubauen, die ich brauche, um die Kunden zu erreichen, die sich dafür interessieren. Ich habe Geduld. Und nun viel Spaß bei Video. Liken und abonnieren nicht vergessen!

Please follow and like us:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.