parkitloveit Nachhilfe Unterricht Fremdsprachen

Nachhilfe und Sprachunterricht sind meine Lieblingsjobs

Nachhilfe und Sprachunterricht sind meine Lieblingsjobs

Manchmal braucht man bis über die Studienzeit hinaus, um sich sicher zu sein, was man beruflich gerne machen möchte. Bei mir war das auch so. Schon in der Studienberatung war mir klar, dass ich mich nicht ein für alle Mal für ein Studienfach entscheiden würde. Daher habe ich nach meiner Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin zwei Studiengänge nacheinander begonnen. Zuerst Erziehungs- und Literaturwissenschaft, dann Psychologie. Wegen Vollzeitarbeit und Alleinerziehendsein mit zwei Söhnen habe ich den ersten Studiengang nach der Zwischenprüfung im sechsten Semester abgebrochen, da dieser abgeschafft wurde. Das Psychologiestudium ist deutlich schwieriger. Kurzzeitig habe ich ein Semester Jura studiert. Das war richtig cool. Aber ich dachte mir, ich versuche erstmal, Psychologie zu Ende zu studieren, und egal, ob ich es schaffe oder nicht, werde ich danach Jura studieren. Alle meine Studiengänge mache ich bei der FernUni Hagen, der einzigen staatlichen FernUniversität in Deutschland. Außer dem 11 EUR Semestergebühr fallen ungefähr 300 EUR pro Semester für die Studienmaterialien an. Braucht man jedoch mehr als ein Semester für ein Modul, relativiert sich die Summe, weil man als Wiederholer die Materialien wiederverwenden kann. Neben verschiedenen Jobs als Fremdsprachenkorrespondentin, Kurierfahrerin, Bürokraft, Küchenhilfe, Rezeptionistin, Nachtbereitschaft und Bäckereiproduktionshelferin fing ich 2004 an, Nachhilfe zu geben. Zuerst über Institute wie Studienkreis, Abacus, Lernkreis, Pfiffikus, später dann auch ohne deren Hilfe, nur mit einem Inserat in der Zeitung. Da ich nur 10 EUR pro Stunde verlangte, hatte ich von Januar bis Juni einen kompett vollen Stundenplan. Die Schüler kamen Montag-Freitag von 14-20 Uhr zu mir nach Hause und Samstag von 8-20 Uhr. Jede Stunde ein anderer Schüler. Meine Kinder brachte mir die Tagesmutter um 17 Uhr vom Kindergarten nach Hause. Am Samstag haben die Kinder sich entweder im Kinderzimmer, im Garten oder bei mir im Wohnzimmer beschäftigt. Wenn sie im Wohnzimmer bei mir waren, galt absolute Ruhe. Sie durften dann nur Bücher anschauen oder basteln. In dieser Zeit waren die beiden in der Nachmittagsgruppe des Kindergartens. So hatten wir jeden Vormittag außer samstags viel Zeit, um miteinander zu spielen, Ausflüge zu machen, zu kochen, zu essen und zu basteln. Die Nachhilfe war für mich stets etwas Ähnliches wie die Erziehung meiner Kinder. Ich durfte Kindern helfen, ihre Stärken zu finden, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zu erweitern und sich zu entwickeln. Deshalb macht mir der Job auch heute noch Spaß. Es gibt für mich nichts Schöneres, als dazu beizutragen, dass jemand wächst und sogar über sich hinaus wächst. Willst du auch Nachhilfe oder Sprachen lernen? Siehe:

https://linktr.ee/parkitloveit

Video über meine Tätigkeit als Nachhilfelehrerin in 4 Sprachen:

Schließe dich 757 anderen Abonnenten an

Link zu all meinen Angeboten: https://parkitloveit.com/angebote

Link zu meiner Preisübersicht: https://parkitloveit.com/preise

Link zu meinem Shop: https://parkitloveit.com/de/shop

Please follow and like us:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.